DIY-Projekte-aus-Stoffresten

DIY-Projekte aus Stoffresten

Einfache Ideen für Upcycling Projekte aus Stoffresten – Meine Top 5

Ich zeige euch meine Top-5-Liste für einfache DIY-Projekte aus Stoffresten. So werdet ihr endlich übrig gebliebenen Stoff los und könnt euch obendrein noch über nützliche neue Alltagsbegleiter freuen. Diese Nähprojekte sind ideale Upcycling-Lösungen, um Müll zu vermeiden. Zudem sind sie fix gemacht und anfängertauglich!

Ihr kennt das ganz sicher auch: Beim Zuschneiden von Stoffteilen für eure Nähprojekte bleiben so gut wie immer Stoffreste übrig. Ich versuche, mir beim Auflegen von Schnittmustern und beim Zuschneiden von Stoffen, genau zu überlegen, wie möglichst wenig Stoffreste anfallen. Trotzdem kann ich es selten ganz vermeiden. Die gute Nachricht ist, dass ihr Stoffreste natürlich nicht wegwerfen müsst. Sie eignen sich ganz hervorragend für kleinere Nähprojekte. Welche das sind und wie eure DIY-Projekte aus Stoffresten am besten gelingen, das zeige ich euch in diesem kurzen Blog-Beitrag. Also Stoffreste zusammen sammeln und los geht’s!

DIY-Projekte aus Stoffresten: N°1 – Der Turnbeutel

Ein tolles und einfaches DIY-Projekt, wenn ihr ein etwas größeres, rechteckiges Stück Stoff übrig habt, ist ein selbstgenähter Turnbeutel. In meinem Blogbeitrag zum 簡単 Kantan „The Easy “ Turnbeutel findet ihr eine Anleitung dazu. Der Turnbeutel ist wirklich schnell selbstgemacht und von solchen kleinen Beuteln kann es – wie ich finde – gar nicht genug geben. Ob als Sportbeutel, um unterwegs Geldbeutel und Smartphone sicher aufzubewahren oder auch als Aufbewahrungsbeutel für Schuhe: Turnbeutel sind einfach megapraktisch. Neben einem ausreichend großen Stück Reststoff benötigt ihr eigentlich nur eine Kordel für den Tunnelzug, die ihr aber auch easy aus einem weiteren Stück Stoffrest selber machen könnt. Einfach ein längliches Stück Stoff zuschneiden, in der Mitte zusammenfalten, nochmals zusammenfalten, bügeln und dann der Länge nach absteppen – fertig! So könnt ihr den kompletten Turnbeutel aus Stoffresten nähen und euch über ein geniales Upcycling-Projekt freuen!

diy-projekte-aus-stoffresten-turnbeutel

DIY-Projekte aus Stoffresten: N°2 – Der Zero Waste Rock

Ich habe es euch in meinem Blogbeitrag zum ゼロ Zero Waste Rock bereits gezeigt: Ein einfacher Rock lässt sich schnell und einfach aus Stoffresten nähen. Dazu benötigt ihr nur ein ausreichend großes, rechteckiges Stück Reststoff (ca. 0,5 Meter in voller Stoffbreite wären super) und eventuell etwas Gummiband. That’s it! Der Rock ist ratzfatz genäht und meiner Meinung nach ein echtes Wardrobe Essential. Ob casual zu Leggins und Sweater im Home Office oder chic zum Blazer – der Rock lässt sich so vielseitig kombinieren und sieht immer toll aus.

diy-projekte-aus-stoffresten-einfacher-rock

DIY-Projekte aus Stoffresten: N°3 – Die kleine Tasche

Wenn mal ein kleineres Stück Stoff übrig bleibt, könnt ihr daraus super eine kleine Tasche nähen. Neben einem kleinen Stück rechteckigen Stoff benötigt ihr zum Verschließen ein kleines Stück Reißverschluss und nach Belieben einen Innenstoff. Das war’s auch schon. So eine kleine Tasche aus Stoffresten ist schnell genäht und lässt sich als Make-Up-Bag, Geldbeutel oder – wenn ihr beispielsweise ein Reststück Leder oder einen festeren Stoff wählt – auch als Clutch vielseitig einsetzen. 

diy-projekte-aus-stoffresten-kleine-tasche

DIY-Projekte aus Stoffresten: N°4 – Die Alltagsmaske

Achja, die Alltagsmaske. Vor der Corona-Pandemie hätte ich sicher nicht gedacht, dass ich einen Mundschutz aus Stoffresten zu meinen Top-5 DIY-Projekten aus Stoffresten zählen würde… Aber jetzt ist er natürlich nicht mehr wegzudenken. Auch wenn inzwischen an vielen Orten FFP2- oder OP-Masken verpflichtend sind, finde ich es immer noch gut, einige Masken aus Stoff auf Reserve zu haben. Sie lassen sich waschen und wiederverwenden und sind für den Spaziergang oder den schnellen Weg durchs Treppenhaus optimal. Neben einem kleinen Stück Stoffrest braucht ihr nur etwas Gummiband und natürlich eine Anleitung wie in meinem Blogbeitrag zum プロテクター Purotekutā “The Protector”  Mundschutz.

diy-projekte-aus-stoffresten-mundschutz

DIY-Projekte aus Stoffresten: N°5 – Das Küchentuch

Die braucht man doch wirklich immer: Küchentücher zum Abtrocknen. Und wer Stoffreste zuhause hat, muss Küchen- und Trockentücher nicht wirklich kaufen, denn sie sind aus rechteckigen Stücken Stoff super einfach selbst gemacht. Dafür eignen sich besonders Baumwoll- und Leinenstoffe, die bei hohen Temperaturen waschbar sind. Schnappt euch einfach zwei etwa gleich große rechteckige Stoffreste und legt sie rechts auf rechts aufeinander. Näht sie an den Seiten und oben zusammen und wendet das Ganze einmal auf rechts. Dann bügelt ihr die untere Kante zweimal um und steppt sie ab – fertig ist euer neues Küchentuch! 

diy-projekte-aus-stoffresten-kuechentuch

Ihr seht: Aus Stoffresten könnt ihr tolle Upcycling-Projekte machen, die nicht nur schnell gemacht, sondern auch noch richtig nützlich sind. Stoffreste müssen also nicht in den Müll wandern! Selbst wenn ihr nur ganz kleine Stücke Stoff übrig habt: Als Füllung für ein Kissen, Katzenspielzeug (unsere lieben es), Taschentücher oder Schmierlappen haben auch diese ein zweites Leben verdient. Ich bewahre mir beispielsweise immer Stoffreste zum Ölen meiner Holzprojekte auf, dafür sind sie optimal.

Habt ihr noch mehr Ideen für DIY-Projekte aus Stoffresten? Was habt ihr in den Top-5 vermisst? Schreibt es mir gerne in die Kommentare, ich bin gespannt.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Upcyceln und Ausprobieren!

  1. Oma hat aus kleinen Stoffresten Bekleidung für die Barbiepuppen genäht. Die war schöner als die gekauften Sachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.