Brombeer Marmelade

Selbstgemachte Brombeer-Marmelade

Rezept für vegane Brombeer-Marmelade

In diesem Beitrag teile ich mit euch das Rezept für köstliche vegane Brombeer-Marmelade und eine Inspiration, was ihr damit zaubern könnt… Einen Peanutbutter-Brombeer-Pie, der perfekt zu einem gemütlichen Sonntag im Spätsommer passt!

Endlich ist Brombeerzeit! Jetzt im Spätsommer, der schon so langsam zum Herbst wechselt, sind überall die Brombeeren reif und ich bin ganz großer Fan von den dunklen, leckeren Beeren – egal ob frisch gepflückt oder als leckere, vegane Brombeer-Marmelade! Die dunklen Beerchen schmecken so aromatisch und erinnern mich immer an meine Kindheit, als ich bei meiner Großmutter im Garten die Brombeeren und Himbeeren ernten durfte – zerkratzte Hände und Wespenstiche inklusive, aber der tolle Geschmack von frischen Beeren, die natürlich bevorzugt in meinem Mund und nicht im Pflückeimer gelandet sind, war es wert. 🙂 

Selbstgepflückte Brombeeren schmecken am besten

Brombeeren müsst ihr nicht unbedingt kaufen, denn insbesondere an Waldlichtungen wird man schnell fündig. Also, packt Gläser und Frischhaltedosen ein und ab in den Wald Brombeeren pflücken! Gut abwaschen danach natürlich nicht vergessen. Da auch der Fuchsbandwurm in vielen Regionen immer noch ein Problem ist, pflückt am besten immer nur oberhalb der “Gürtellinie”. 😉 Auch in unserer Nähe gibt es viele Waldstrecken und Flussufer, die dicht mit Brombeersträuchern bewachsen sind. Frisch naschen traue ich mich auch hier wegen besagtem Fuchsbandwurm meistens nicht, aber was immer geht ist eine selbstgemachte Brombeer-Marmelade. Die schmeckt so viel besser als gekaufte Marmelade und ihr könnt damit den Spätsommer noch ganz lange festhalten – zumindest auf der Zunge. Noch ein ganz großer Vorteil der selbstgemachten Marmelade ist für mich, dass ich keinen klassischen Gelierzucker drin habe, der ja meist mit Gelatine hergestellt wird. So muss ich nicht erst Etiketten studieren, um zu wissen, dass meine Marmelade 100 Prozent vegan ist.

Den Spätsommer einfangen mit selbstgemachter Brombeer-Marmelade

Damit ihr auch den Spätsommer einfangen könnt, möchte ich heute das Rezept für meine geliebte vegane Brombeer-Marmelade mit euch teilen. Das Rezept ist ganz einfach und schnell gemacht. Wenn ihr eure Marmelade gekocht habt, könnt ihr sie ganz klassisch als Brotaufstrich genießen oder zum Croissant. Wir haben unsere Marmelade für ein von dem wunderschönen Blog OurFoodStories inspiriertes Rezept genutzt und einen fantastisch-leckeren Peanutbutter-Brombeer-Pie gebacken. Wer sich das Originalrezept nachbacken möchte, der findet es hier: https://ourfoodstories.com/2019/07/gluten-free-peanut-butter-tarts.html/

Für unsere Variante haben wir normale Haferflocken verwendet, da wir beide keine Glutenunverträglichkeit haben und auch das Reismehl haben wir durch Dinkelmehl ersetzt. Weil wir keine Leinsamen hatten, haben wir für eine schöne Bindung des Teigs ganz einfach ein frisches Eigelb genommen. Ansonsten haben wir uns aber brav ans Rezept gehalten und es ist ein superleckerer Kuchen geworden – der Boden megaknusprig und die Füllung durch die Erdnussbutter-Brombeer-Mischung der perfekte Mix aus cremig, süß und salzig. Und bevor jemand fragt: Ja, da muss so viel Erdnussbutter rein! 🙂 Erst das macht den Kuchen so richtig köstlich. Aber bitte seid so lieb und kauft die Erdnussbutter ohne Palmöl – die gibt es inzwischen in jedem Bioladen und sie ist auch gar nicht viel teurer!  Die Kaloriendichte ändert sich dadurch natürlich nicht, aber Kalorienzählen und ein gemütlicher Sonntag mit Kuchen, das passt doch eh nicht zusammen, oder? 

Tipp: Richtig großartig schmeckt der Pie übrigens auch nach leicht gefroren – einfach für ein paar Stunden ins Tiefkühlfach stellen, etwas antauen lassen und dann genießen!

DIY Brombeer-Marmelade

Für alle, die jetzt noch einmal zum Brombeeren-Sammeln losziehen wollen, gibt es hier das

Rezept für meine liebste vegane Brombeer-Marmelade:

Zutaten:

  • 550 g frische Brombeeren
  • 200 g Gelierzucker aus Rohrohrzucker und Pektin
  • 1 EL Zitronensaft
  • Das Mark einer Bourbon-Vanilleschote

Außerdem braucht ihr:

  • einen großen Topf
  • mehrere, verschraubbare Marmeladengläser
  • einen Stabmixer oder Handmixer
  • Etiketten zum Beschriften

Schritt 1:

Kocht eure Marmeladengläser mit Wasser gründlich aus oder lasst sie für ein paar Minuten im Backofen bei 140° C sterilisieren. Wascht dann eure frischen Brombeeren und lasst sie in einem Tuch etwas abtrocknen.

Schritt 2:

Gebt die Brombeeren in einen großen Topf und püriert sie mit einem Handmixer. Gebt den veganen Gelierzucker zu den Beeren und kratzt das Mark der Bourbon-Vanilleschote darüber. Lasst die Masse unter ständigem Rühren drei Minuten köcheln, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Ihr könnt die restliche Schote nun auch noch in den Topf geben und mitköcheln lassen – denkt nur daran, sie am Ende wieder herauszufischen. 😉

Schritt 3:

Gebt nun den Zitronensaft zu der Mischung und lasst das Ganze noch einmal eine Minute weiter köcheln. Dann nehmt ihr die Marmelade vom Herd und lasst sie etwas abkühlen.

Schritt 4:

Spült die Marmeladengläser noch einmal mit heißem Wasser aus, damit sie heiß sind und füllt die Marmelade in die Gläser. Verschließt die Marmeladengläser mit dem Schraubdeckel und stellt die Gläser auf den Kopf, bis sie abgekühlt sind. Fertig ist eure selbstgemachte, vegane Brombeer-Marmelade, die ihr nun genießen könnt!

Peanutbutter Pie mit Brombeer-Marmelade
vegane Brombeer-Marmelade Rezept

Vegane Brombeer-Marmelade

Leckere Marmelade mit selbst gepflückten Brombeeren und Vanille
Gericht Frühstück
Portionen 3 Gläser

Equipment

  • Kochtopf
  • Stabmixer oder Handmixer
  • Marmeladengläser
  • Etiketten zum Beschriften

Zutaten
  

  • 550 g frische Brombeeren
  • 200 g Gelierzucker mit Rohrohrzucker und Pektin
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Bourbon-Vanilleschote

Anleitungen
 

  • Kocht eure Marmeladengläser mit Wasser gründlich aus oder lasst sie für ein paar Minuten im Backofen bei 140° C sterilisieren. Wascht dann eure frischen Brombeeren und lasst sie in einem Tuch etwas abtrocknen.
  • Gebt die Brombeeren in einen großen Topf und püriert sie mit einem Handmixer. Gebt den veganen Gelierzucker zu den Beeren und kratzt das Mark der Bourbon-Vanilleschote darüber. Lasst die Masse unter ständigem Rühren drei Minuten köcheln, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Ihr könnt die restliche Schote nun auch noch in den Topf geben und mitköcheln lassen – denkt nur daran, sie am Ende wieder herauszufischen. 😉
  • Gebt nun den Zitronensaft zu der Mischung und lasst das Ganze noch einmal eine Minute weiter köcheln. Dann nehmt ihr die Marmelade vom Herd und lasst sie etwas abkühlen.
  • Spült die Marmeladengläser noch einmal mit heißem Wasser aus, damit sie heiß sind und füllt die Marmelade in die Gläser. Verschließt die Marmeladengläser mit dem Schraubdeckel und stellt die Gläser auf den Kopf, bis sie abgekühlt sind. Fertig ist eure selbstgemachte Marmelade, die ihr nun genießen könnt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating